Der Wocheneinkauf ist getätigt und die Lebensmittel sind im Kühlschrank verstaut. Doch wie lagere ich die Lebensmittel richtig ein und spielt es eine Rolle in welches Fach die Lebensmittel kommen?
Für das erste gilt „First In First Out“. Achten sie auf das Mindesthaltbarkeitsdatum. Die Lebensmittel mit einem kurzen MHD sollten vorne stehen, länger haltbare Lebensmittel hinten.

ein offener Kühlschrank mit frischem Obst und Gemüse und frischem Obst und Gemüse

Wie räume ich den Kühlschrank richtig ein?

Das Gemüsefach: Obst und Gemüse finden dort Ihren Platz. Untere Ablagefläche: Dahin gehören leicht verderbliche Lebensmittel, wie Fisch, Fleisch und Wurst. In diesem Bereich hat der Kühlschrank die niedrigste Temperatur. Mittelfach: Hier lagern sie am besten Lebensmittereste vom Tag und andere verpackte Lebensmittel, wie Konfitüre oder Fertigprodukte, die gekühlt werden müssen.
Oben: Joghurt, Käse und andere Milchprodukte bekommen dort ihren Platz. Sie müssen nicht so kalt gelagert werden, wie beispielsweise Fleisch und Fisch.

TIPP: Nehmen Sie Ihren Käse etwas früher, als direkt vor dem Verzehr heraus, damit der Käse sein Aroma entfalten kann.

In den Türfächern ist Platz für leicht kühlbedingte Lebensmittel, wie Eier, Butter, Dressings und Getränke.

 

Die menschliche Hand nimmt Behälter mit gefrorenem gemischtes Gemüse aus Kühlschrank

Die wichtigsten Tipps:

  • Damit die Lebensmittel auch gut gekühlt werden, sollte der Kühlschrank eine Temperatur von ungefähr 7 Grad haben.
  • Bananen werden durch die Lagerung im Kühlschrank schneller braun und verlieren an Geschmack. Auch Tomaten verlieren an Geschmack. Beide Lebensmittel gehören deswegen nicht in den Kühlschrank.
  • Der Kühlschrank sollte nicht überladen werden, um eine gute Zirkulation der kalten Luft zu haben.
  • Lagern Sie am besten Ihre Lebensmittel immer am selben Platz. Das erleichtert die Einkaufsplanung und verschafft einen schnellen Überblick.
  • Füllen Sie Lebensmittel aus geöffneten Dosen um. Der Eigengeruch des Lebensmittels verbreitet sich somit nicht im ganzen Kühlschrank. Außerdem können durch das Öffnen der Dose, in Verbindung mit der Luftzufuhr, schädliche Stoffe in das Lebensmittel übergehen. Darüber hinaus trocknen offen gelagerte Lebensmittel schneller aus. Lassen sie die Reste also nicht in der Dose, sondern nutzen Sie verschließbare Behälter aus Kunststoff, Porzellan oder Glas.
  • Lassen Sie geöffnete Verpackungen und Lebensmittelreste nicht zu lange im Kühlschrank. Hier ist ein zügiger Verbrauch sinnvoll, um die Lebensmittel vor dem Verderben zu schützen.
  • Behalten Sie den Überblick, was sich an Lebensmitteln im Kühlschrank befindet. Nach dem Motto weniger ist mehr – mehr frische Lebensmittel und weniger Lebensmittel, die aufgrund der langen Lagerung weggeworfen werden müssen. So reduzieren sie auch Ihren Lebensmittelabfall.
  • Achten Sie auf die regelmäßige Reinigung, denn auch im Kühlschrank können sich Keime bilden und verbreiten. Alle 14 Tage sind die Fächer und die Regalteile zu reinigen. Hat sich Eis an den Wänden gebildet, ist auch ein abtauen des Kühl-Frostfaches erforderlich.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.