Snacken wird hierzulande immer beliebter. Das Arbeitsleben ist stressig und es bleibt wenig Zeit zum selber kochen. Da kommen passende Brotsnacks natürlich wie gerufen. Dabei sind nicht nur kalorienreiche Croissants oder üppig belegte Schnitzelbrötchen beliebt, auch gesund soll es sein.

Deutsche Brotkultur immer beliebter

Gerade bei Brot-und Brötchen haben wir in Deutschland viel zu bieten. Die deutsche Brotkultur ist schließlich bekannt. Mehr als 3200 eingetragene Brotsorten können wir vorweisen. Da kann fast kein anderes Land mithalten.

Stullenschmiede bei Dorfner Catering

Auch wir von Dorfner Catering sind beim Thema „Snacking“ mit dabei. Für unsere Betriebskantine in der Uferstadt Fürth ging vor Kurzem die Stullenschmiede an den Start, bei der es hieß:
Weg von der langweiligen Stulle, die wir alle aus Schulzeiten kennen. Dafür hin zu der „coolen Stulle“ die uns alleine beim Anblick das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Als i-Tüpfelchen durfte sich jeder seine Selfmade-Stulle mit Brot, Aufstrich und Toppings kreieren.

Lecker, frisch und gesund?

Frisches Brot, belegt mit frischen Zutaten schmeckt nicht nur lecker, sondern ist auch noch gesund. Zumindest, wenn wir die Brotsorte und den Belag richtig wählen 😉 . 

Wichtig ist, dass das Brot nicht nur aus fein vermahlenem Weizenmehl besteht, sondern auch Teile des vollen Korns enthalten sind. Das bringt nämlich die gewünschten Ballaststoffe, die uns satt machen und unserer Darmgesundheit was Gutes tun. Zusätzlich stärkt es unseren Körper mit wertvollen Eiweißen, Fetten, Mineralstoffen und Vitaminen wie z.B. Vitamin B und E.

Dunkles Brot = Vollkorn?

Nicht ganz. Dunkel heißt nicht gleich Vollkorn. Vor allem die Brote der Discounter sind häufig eingefärbt, um sie dunkler wirken zu lassen. Also immer genau die Zutatenliste lesen! Hier findet man auch, ob Vollkornmehl verwendet wurde oder nicht.

 
Wussten Sie?

Umso mehr Bestandteile des ganzen Korns enthalten sind, umso wertvoller ist das Brot. Der Mehlanteil im Vollkornbrot muss z.B. mindestens 90% aus vollem Korn bestehen.

 
Wo kaufen Sie am liebsten Ihr Brot und worauf achten Sie beim Broteinkauf?
Berichten Sie uns Ihre Erfahrungen!

2 Kommentare

  1. Gast

    Sehr lecker, hab ich schon im libertas gegessen! 🙂

    Antworten
    • rraschke

      Lieber Gast und Leser unseres Blogs,

      danke für das tolle Feedback!

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.